Apple Geschichte

Die wohl erfolgreichste Geschichte der letzten Jahrzehnte – Die Apple Story

Die wohl erfolgreichste Geschichte der letzten Jahrzehnte – Die Apple Story

Apple Produkte California wurde 1976 von Steve Jobs im malerischen Kalifornien gegründet. 2001 begann die erfolgsstory mit dem Ipod, mit dem Apple interntionales Aufsehen erregt hat. Das iPhone war eins der ersten Handys/Smartphones mit einem Touchdisplay, welches am 09. Januar 2007 erschien ist. 2010 wurden die ersten Ipads auf den Markt gebracht.

Das Apple iPhone geht nun in die achte Generation , welche mit dem 3GS den großen Durchbruch feierte. Anschließend folgte das Apple iPhone 4, 4s, 5 5s, 6 und 6s.

Ab der Generation des Apple iPhone 6 gibt es eine sogenannte Plus Ausführung. Somit gibt es das Apple iPhone 6, 6 Plus und das Apple iPhone 6s und 6s Plus. Folgerichtig erschien nun auch das iPhone 7 in der plus Größe.

Das Erfolgsrezept der Kalifornischen Firma macht es zu einem der der erfolgreichsten Unternehmen der Welt, die mit ihren Iphones, iPads, MacBooks und Schutzhüllen ein enormen Erfolg und Gewinn feiern dürfen.

Das iPhone war das erste Produkt der Firma und ist bis heute das Prestigeobjekt der Apple Company.

Damit wurde bereits ins frühen Tagen das Smartphone revolutioniert und prägende Schritte in diese Richtung unternommen um den Weltmarkt mit der Marke Apple zu beherrschen.

So war es nicht nur eine Firma mit ganz hohem Standart, Apple war ebenfalls dafür bekannt als Trendsetter in der Elektronikwelt die Richtung vorzugegebn.

Es sind nicht nur die Elektroartikel, mit denen die Erfolge gefeiert werden.

Auch mit Schutzhüllen, Pflegematerialien, Onlineschulungen in Form der Apple Care machen das Unternehmen zu einem Alleinführer.

Mittlerweile sind es 18 Modelle, indem Apple ein iPhone umsetzen konnte.

Nicht wie der Großteile der Mitkonkurrenten, welche das Betriebssystem Arnold nutzen, nutzt Apple das eigene iOS.  Dieses gilt als besonders sicher und Virenunanfällig.Ein iPhone wird mit vorinstallierten Applikationen ( Anwendungen) geleiert. Darunter zählen Funktionen, wie : Email, SMS, Internet Browser, Uhrzeit, Wecker, Fotos, Musik Player, Notizen, Wetter, Karten, Kontakte Wallet, Rechner, Kompass, iTunes Store und viele mehr.

Damit bietet Apple dem Nutzer einen soliden Einstieg mit allen notwendigen Anwendungen eines modernen iPhones.

Mittlerweile sind es über 1,5 Millionen Produkte und Anwendungen, die ein Apple Nutzer herunterladen kann.

Das revolutionierende an dem Apple Store ist, dass im Prinzip jeder freie Bürger als Programmierer auftreten kann und seine Idee in Form einer Applikationen kostenlos oder gegen Geld anbieten kann.

Eine Zahl aus dem 07.2016 hat ergeben, dass mittlerweile über eine Milliarden Iphones verkauft wurden.

Während der Entwicklung wurden über 300 Patente angemeldet, indessen Apple versuchte Ihre Ideen zu schützen.

In diesem Zuge entstand als erster Hersteller überhaupt die Technik : slide to unlock. Somit war Apple nicht nur mit seinem Touchbildschirm der Konkurrenz voraus, auch die Technik in dem Ipgone war um Jahre voraus. Mit dem neuartigen Bildschirm war es nun möglich Videos, Fotos, Anwendungen und Erneuerungen kinderleicht zu präsentieren und mit Freunden teilen.

Es war nicht nur ein technischer Durchbruch, sondern auch ein ganz neues Design.

Edles Aussehen, bedienfreundlicher Nutzeroberfläche und eine virtuelle Tastatur, die nur bei Bedarf erschien.

In Deutschland wurde das Apple iPhone nur über die Telekom vertrieben und mit einem Vertrag gekoppelt, um den Käufer an das Telekom-Netz zu binden. Im Gegenzug stand Apple einen Gewinnanteil zu.

Mit dem Durchbruch wurde das iPhone 3GS in 21 Ländern vertrieben.

Mit jeder Generation wurde das Apple iPhone schlanker, funktionaler, bedienfreundlicher und effizienter.

Mittlerweile hat das Apple iPhone eine unglaubliche Kamera und Effekte in kinderleichter Bedienung.

So ist es ein leichtes, Slowmotion Aufnahmen zu kreieren, direkte Filter auf die Fotos zu legen, Zeitrafferaufnahmen oder Serienbilde rau Produzieren,

Trotz des Riesen Erfolges der 3. Generation, erlangte das iPhone 4 die bis dahin große Bekanntheit. Fortan wuchs die Popularität des Konzerns jährlich um einen unglaublichen Anteil. Alleine das iPhone 4 wurde nach 3 Tagen bereits über 1,7 Millionen iPhones an den Mann gebracht.

Mittlerweile hat Apple das Retina display in seinen Produkten verbaut. Eine hochauflösende Oberfläche sorgt für beeindruckende Bilder.

Die Modellreihen S beinhalten die Sprachsteuerung namens Siri . Mit dieser  Funktionen kann ein Nutzer eine Frage an das Smartphone senden, ohne dass dabei getippt werden muss.

Mit dem iPhone 5 wurde der Bildschirm größer, das iPhone jedoch leichter und schmaler als das iPhone 4s. Mit dem iPhone 5s hat Apple einen neuen A7-Chip, ein neues Objektiv, Kamerafunktionen und den Fingerabdruckscanner verbaut.

Aufgrund des Erfolges des iPhone 3GS wurde ein iPhone 5c entwickelt. Dieses hatte somit wieder eine Kunststoffrückseite, die in vielen verschiedenen Farben verfügbar war.

Das iPhone 6s Plus besitzt einen 5,5 Zoll Display . Das neues Display ist druckempfindlich.

Auch die Kamera erfüllt mittlerweile 4K Standarts. Eine schnellere Fingerabdruckerkennung.

Im Design unterscheiden sich das iPhone 6 und das iPhone 6s kaum. Es ist die erste Generation mit einer vollkommenden Erneuerung des Designs.

Laut Apple ist das iPhone 6s bis zu 70% schneller als das Vorgängermodell iPhone 6.

Neue Farben Prägen die 6. Generation des iPhones . Gold, Silber, Rosegold sind nun verfügbar.

 

Aber auch die Ipads schreiben eine mittlerweile langjährige Erfolgsgeschichte.
2010 stellte Steve Jobs in San Francisco das erste Ipad vor. Damals mit nur 265 Mb Speicherkapazität, aber einem 9,7“(42,6cm) Bildschirm. Der Umgebungslichtsensor war ein technischer Durchbruch, welcher dasfür sorgt, dass der Bildschirm die Helligkeit korrigiert um sich an die Lichterverhältnisse anpasst.
Akkulaufzeiten von bis zu 10 Stunden, im Standbyemodus sogar bis zu mehreren Wochen waren mit einer Akku Lebenszeit von 5 Jahren ein neuer Maßstab für Elektronikgeräte.
2011 war es dann soweit, Apple stellt die neue Generation des Ipads vor, das Ipad 2 Wieder war es die Firma Apple, die mit ihren Neuerungen wie einer Bildschirmauflösung von (1024×768 Pixel). Eine Kamera auf der Vorder- und Rückseite  gehören dazu. Das Geärt gab es mit 16, 32 oder 64Gb Speicher. Dias Ipad 2 wurde bis zum 18. März 2014 verkauft, welches erst in der 4. Generation des Ipads abgelöst wurde.
Doch Bereits 2012 wurde die 3. Generation des Ipads auf den Markt gebracht.
Selbe Maße, verbesserte 5 Megapixel mit eeinem Videomodus von 1080p und 30 Frames waren suoer scharfe nAufnahmen möglich.In Nordamerika war sogar LTE nutzbar. Das Retina Display zeigt eine Auflösung von 2048×1536 Pixeln. Ab Ios 6 wurde die Sprachsteuerung Siri ins Leben gerufen und eine Diktierfunktion für die schnelle Textproduktion vorgestellt. Die Farben Schwarz und Weiß in den Größen 16Gb, 32Gb oder 64GB siond entweder mit dem Wlan oder Wlan+Mobilfunknetz (Cellular) verfügbar.
Herbst – 2012 wurde bereits die 4 Genration veröffentlicht
Das Retina Disbplay verbesserte die Auflösung und Touchfunktion auf einen Schlag. Zusätzlich zum Lightning-Anschluss verfügt das LTE Netz nun auch über das 1,8-GHZ Frequenzband. Die Frontkamera wurde um 1,2 Megapixel verbessert. Anfang 2014 wurde sogar eine 128Gb Variante auf den Markt gebracht. Das besondere dieser Braureihe war, dass Sie von oktober 2013- März 2014 ausgesetzt wurde. Oktober 2014 war jedoch entgültig Schluss für das Ipad der 4. Generation.

Das fünfte Gerät der Ipad-Baureihe was das Apple Ipad Air, Stile und Größe entsprachen dem Ipad Mini. So wurden also Gewicht und Größe reduziert. Die LTE Fähigkeit wurde ausgebaut, Smoit wurden mehr Netzanbieter unterstützt. Ein Stereomikrofon verbessert die Aufnahme- und Sprachqualität. Vier verschiedene Speichergrößen (16Gb, 32Gb 65Gb und 128Gb) stellten den Käufer vor eine neuwartige Kaufentscheidung.
Lange ließ das Ipad Air 2 nicht auf sich warten, 2014 war es soweit.
Mit einem dünnerem Gehäuse und einer weiteren Farbe wollte Apple die Marktmacht erweitern. Nun war das Ipad auch in Gold erhältlich. Eine 8 Megapixel Kamera, verbesserten Wlan-Standart, sowie ein Touch-Sensor zum Sperren des Ipads machen das Ipad zu dem Prestigeobjekt seiner Zeit.
Am 23. Oktober war es soweit, das erste iPad mini wurde zusammen mit dem iPad 4 vorgestellt und sollte damit eine kleinere Alternative bieten. Das iPad mini verfügt über ein 7,9-Zoll Display mit 1024 x 768 Pixeln . Auch bei der Kamera hat das iPad mini genau wie das iPad 4 eine Rückkamera mit 5 Megapixeln und Filmt damit in Full-HD, die Frontkamera hat dagegen nur 1,2 Megapixel und filmt in HD. Das kleine Tablet verfügt ebenfalls über die Mobilfunkfunktion und kann somit ein LTE-Nets empfangen. Zusätzlich wurde dem iPad mini die neue Lightning-Schnittstelle verpasst, was bisherig eine externe Zusatzhardware benötigte nur mit Adaptern betrieben werden konnte. Die Größe des iPads beträgt 200 x 134,7 x 7,2 mm wobei das Gewicht rund 300 Gramm beträgt. Der Lithium-Polymer-Akku hat 16,3 Wattstunden und ermöglicht damit eine aktive Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden. Diese Generation des iPad minis gibt es in den Ausführung Schwarz/Graphit und Weiß/Silber mit einer Speicherkapazität von 16, 32 oder 64 GB.
Doch was änderte sich mit der Vorstellung des iPad mini 2 ?
Die Farbe Schwarz/Graphit wurde durch Schwarz/Spacegrau ersetzt und die Farbe Weiß/Silber blieb erhalten. Beide Versionen waren nur noch mit 16 GB und optimalen Mobilfunkmodem verfügbar.

Nach dem erfolgreichen Start den ersten IPad minis entschied sich Apple diese Reihe weiterzuführen und stellte am 22. Oktober mit dem iPad Air das iPad mini 2 vor. Das neue iPad verfügte über ein Retina Display welches über eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln verfügt. Auch die LTE-Fähigkeiten wurden genau wie beim iPad Air erweitert und verbessert. Des weiteren wurde ein Stereomikrofon eingebaut. Da die Akkulaufzeit erhalten bleiben sollte, vergrößerte man den Akku um rund 30% aber musste damit auch das iPad von 7,2 auf 7,5 mm verdicken und das Gewicht auf 331 oder bei der LTE-Variante auf 341 Gramm erhöhen. Es wird seit dem 12. November 2013 in den Farben Spacegrau und Silber, mit 16, 32, 64 oder 128 GB vermarktet.

Auch das iPad mini 3 ließ nicht lange auf sich warten und wurde am 16. Oktober 2014 veröffentlicht. Jedoch lagen die Hauptneuerungen lediglich darin. dass  ein Touch ID-Sensor verbaut wurde und das Ipad nun auch in der Farbe Gold verfügbar war. Ansonsten gab es keine großartigen Änderungen und somit ähnelte es sich sehr dem Vorgängermodell.

Das iPad mini 4 wurde am 09. September 2015 vorgestellt. Bei dem 4. Model der iPad mini-Reihe änderte sich eine ganze Menge. Die Abmessung veränderten sich in der Dicke, Breite und in der Höhe. Damit ist das Modell  um 1,4 mm auf 6,1 mm dünner geworden und die Höhe um 3,2 mm auf 203,2 mm gewachsen. Das Geräte ist um 0,1 mm auf 134,6 mm breiter geworden. Trotz der Vergrößerungen ist das Display in seiner Größe nicht verändert worden. Folgerichtig gibt es bei diesem Modell größere Bildschirmränder. Beim Display wurde eine neue Fertigungstechnik benutzt, was zu einer verbesserten Bildqualität und Spiegelresistenz führen soll.
Die eingebaute Kamera verfügt nun über 8 Megapixel und nimmt die Videos in 1080p und 30fps auf. Zusätzlich wurden Attribute verbaut, damit nun in Zeitlupe oder Zeitraffer gefilmt werden kann.
Das Ipad wurde in der Variante 16, 64 und 128Gb verkauft.
Das iPad mini 4 war das erste iPad mini was keinen mechanischen Stummschalter besitzt.

 

Aber nicht nur bei den technischen Geräten ist Apple einer der Marktführenden Unternehmen. Zubehör, Training, Schutzmaterial für alle Modelle oder die Garantieverlängerung der Geräte.
In Sachen Qualität war Apple sich schon immer sicher, so kann der Verbraucher auch eine Garantieverlängerung für das Ipad, Macbook oder Iphone erstehen.
Beim Technician Training werden Sie von offiziellen Applemitarbeitern geschult, um danach selber auf dem Wissenstand eines Profis zu sein.

Mit seinen Hüllen hält Apple die Qualitätsstandards ebenfalls sehr hoch. Ausgefallene Designs für die Cases und eine führende Verarbeitung. Ebenfalls ist es möglich Schutzhüllen für alle Größen wie das iPhone 6, iPhone 6 Plus oder das iPhone 6s Plus. Somit ist für den Schutz der hochwertigen Appleprodukte garantiert. Egal ob es Klapphüllen, Silikon-Schutzhüllen, Hardcases oder Schutzhüllen aus Leder.

Die selben Entwickler der Firma Apple haben für die Ipads hochwertige Schutzmöglichkeiten entwickelt. Die Cases werden in allen Farben und Variationen für dem Apple-Nutzer entwickelt.

Farben wir Grün, Blau, Rot, Rosa, weiß, schwarz oder mit Mustern darauf.

Share:

You Might Also Like

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.